Peter – Petersen - Schule, Neukölln Jonasstraße 15/16 12043 Berlin Telefon 62 22 50 68 21 E-Mail: berlin.08G12@t-online.de

Spielgruppe:
Theater-AG der Peter-Petersen-Schule

Leitung:
Norbert Meisenberg

Fotos:Bruno Braun

Titel des Stückes:

Carlo Goldoni
Viel Lärm in Chiozza
in einer Bearbeitung von Norbert Meisenberg

Zum Inhalt:
Ein Herbstmorgen im Fischerstädtchen Chiozza (heute Chioggia). Die Männer sind noch draußen auf ihren Kuttern beim Fischfang. Sie sind seit Monaten auf See und werden in naher Zukunft zurückerwartet. Die Frauen sitzen vor ihren Häusern und arbeiten. Und natürlich sprechen sie vom Heiraten. In den langen Monaten des Wartens auf die Männer ist den Frauen jede Abwechslung willkommen. So auch Toffolo, ein Daheimgebliebener, der zum Fischfang nicht taugt. Schnell hat Lucietta den einfältigen „Köderkrabbenfischer“ an der Angel und spannt ihn für ihre Eifersüchteleien ein. Bis der schönste Streit im Gange ist … um nichts.

Da bringt Paron Vicenzo die Nachricht, dass die Männer im Hafen gelandet sind. Schnell versöhnen sich die Frauen, um den Streit vor den Männern zu verbergen. Aber, wie sagt Pasqua so schön: Wenn wir Frauen nicht reden können, müssen wir platzen. Und so nehmen die Ereignisse ihren Lauf. Toffolo, von den gehörnten Verlobten Beppo und Titta Nane bedroht, erstattet Anzeige gegen sie beim Adjunkten. Da die Verhöre nichts Verwertbares ergeben, möchten Isidoro und Vicenzo den Streit in Güte schlichten und alle Paare unter die Haube bringen. Aber sie haben nicht mit der Streitlust und den Eifersüchteleien der Chiozottinen gerechnet.