BIP-Kreativitätsschule Berlin - Pankow
Bizetstr. 34, 13088 Berlin, Tel: 92092220, info@bip-kreativ.de

Spielgruppe:
Glockenblumenklasse (5.)

Spielleiterinnen :
Andrea Ayres de Lima und Uta Schorlemmer

Fotos: Bruno Braun




Titel des Stückes:


Trolle nach Süden 

Inhalt:


Stückentwicklung:

Als die 5. Klasse im Herbst 2011 auf der Suche nach einem geeigneten Stück waren, hatte die Kinder – wie sollte es anders sein – die überzeugendste Idee : Eine Schülerin brachte das Hörspiel « Trolle nach Süden » von Bernd Gieseking mit, was alle begeisterte. Schnell wurden wir uns mit dem Autor einig, dass wir es umarbeiten dürfen. So gingen wir ans Werk und « schrieben » in Improvisationen unsere Version. Die Rollen waren noch längst nicht verteilt, so dass jede und jeder nach Herzenswunsch alle Charaktere mal ausprobieren konnte. In kleinen Arbeitsgruppen brachten wir die Szenen zu Papier. Daraus entstand unser eigenes Stück.
Wie sollten wir nun aber die vielen Wege, die in der Geschichte zurückgelegt werden, darstellen? Schließlich fährt die Hauptfigur Fabian nach Schweden, seine Schwester nach Italien und dann alle auf abenteuerliche Weise nach Bertinoro. Und wie sollten wir zeigen, wer in unserem Stück zur Troll- und wer zur Menschenwelt gehört? Wir kamen auf die Idee, mit Videokameras die Orte « einzusammeln », besonders jene schwer zugänglichen der Trollwelt. So fanden wir das tief unter der Erde gelegene Bergwerk in einem Pferdestall sowie im Keller bei einer der Schülerinnen zuhause. Auf die Höhle des bösen Obertrolls Aginolf stießen wir in einem dunklen Lagerraum im Schulkeller. Fabians und Stefans Urlaubsfahrt zu einem Campingplatz am See in Schweden konnten wir bei einer kleinen Spritztour an den Rand Berlins filmen und dort auch bei einer Tankstelle halt machen, die Jostas Zuhause imitiert. Einen reißenden Wasserfall hat Berlin schließlich auch zu bieten. Am Kreuzberg konnten so geübte Schauspieler wie unsere Schüler gefahrlos Ertrinken spielen. Für die erste Begegnung Fabians mit einer Elfe, die jeder Mensch nur als Löwenzahn wahrnehmen würde, wandten wir allerlei selbst erdachte Filmtricks an. So sammelten wir also in der Wirklichkeit unser Bühnenbild, vor und in dem wir dann spielten. Dabei geholfen haben uns die Filmemacher Anna Maria Hora und Markus F. Adrian, ohne die wir die Filmclips niemals so professionell hinbekommen hätten.
Wir haben zwei Schuljahre lang und in zwei Besetzungen an dem Stück geprobt. Das war oft eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Aber wir haben es gemeinsam geschafft, dass jedes Kind auf seine Weise brillieren konnte, sei es auf der Bühne oder an der Technik. Neben den großen Schauspielertalenten haben Kinder als Geräuschesammler, Ton- und Lichttechniker, Inspizienten, Souffleusen sowie Kostüm- und Maskenbildner wunderbar zusammengewirkt.
Mit den Trollen nach Süden sind wir gemeinsam in der Theater- und in der echten Welt unterwegs gewesen und daran zusammen gewachsen.

© 2013 Kontakt