Das Neuköllner Theatertreffen der Grundschulen (NTT) hat sich in den vergangenen 18 Jahren zu einer Institution entwickelt, die aus dem Berliner Schulleben und aus der Kulturlandschaft des Bezirks Neukölln nicht mehr wegzudenken ist. Es ist inzwischen zum größten bezirklichen Theatertreffen der Grundschulen in Berlin geworden, an dem auch Schulen aus anderen Bezirken teilnehmen können. Auch im Bundesvergleich sucht dieses Treffen seinesgleichen.

Das Theatertreffen zeigt eine besondere Form dezentraler Kulturarbeit, die an vielen Schulen erfolgreich geleistet wird. Diesem Treffen obliegt es, solche schulischen Aktivitäten zu entdecken, zu fördern und einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Vor allem aber demonstriert es die beträchtlichen kulturellen und sozialen Erfahrungen und Kompetenzen, die mit dem Theaterspiel in der Grundschule vermittelt werden.

Dieses Theatertreffen ist nur möglich durch die Unterstützung vieler Personen und Institutionen, die alles unternehmen, um es zu fördern und das Darstellende Spiel in den Grundschulen anzuregen. Insbesondere ist hier natürlich die Abteilung für Bildung, Schule, Kultur und Sport des Bezirksamts Neukölln sowie das Referat Neukölln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zu nennen.

Es ist zu hoffen, dass das Darstellende Spiel zukünftig auch auf Landesebene eine breitere, besonders auch curriculare Unterstützung findet.
Auf diesen Seiten werden Ergebnisse des Theaterspiels in den Grundschulen gezeigt. Intention ist es aber auch, Schulen, die bisher keine oder nur wenig Erfahrungen haben, anzuregen, eigene Projekte zu realisieren.